Leistungen bei Verhinderung der Pflegeperson

Jürgen Jotzo / PIXELIO
Jürgen Jotzo / PIXELIO

 

 

Fällt Ihre Pflegeperson einmal aus, z.B. durch Krankheit oder Urlaub, so haben sie Anspruch auf Übernahme der Kosten für eine Ersatzkraft. Vorausgesetzt ist, dass die Pflegeperson den Pflegebedürftigen vor der erstmaligen Verhinderung bereits mindestens 6 Monate gepflegt hat.

Der Anspruch besteht für längstens 6 Wochen pro Kalenderjahr, die nicht zusammenhängend, sondern auch in mehreren kürzeren Zeitabschnitten beansprucht werden können. Die Pflegekasse übernimmt die Ersatzkosten unabhängig von der Pflegestufe bis zur Höhe von insgesamt 1.612,- € (ab 01.01.15) pro Kalenderjahr.